Feeds:
Posts
Comments

Posts Tagged ‘bringing again’

Mir geht in den letzten Wochen immer wieder der Vers durch den Kopf:

Lasset fahr’n, o liebe Brüder,
was euch quält,
was euch fehlt,
ich bring alles wieder.

Was heißt dies: «ich bring alles wieder»?

Es geht nichts verloren, in Christus ist alles aufgehoben, aufbewahrt, allerdings in verwandelter Gestalt, durchsichtig, klar, befreit von der Qual des selbstsüchtigen Begehrens. Christus bringt dies alles wieder, und zwar so, wie es von Gott ursprünglich gemeint war, ohne die Entstellung durch unsre Sünde. Die aus Eph. 1,10 stammende Lehre von der Wiederbringung aller Dinge — anakephalaiosis — re-capitulatio (Irenäus) ist ein großartiger und überaus tröstlicher Gedanke. Das «Gott sucht wieder auf, was vergangen ist» bekommt hier seine Erfüllung.
. . .
(B. refers to the hymns of Paul Gerhard and then to a line from the hymn O bone Jesu by Heinrich Schütz):

Ist dieser Passus nicht in gewisser Weise, nämlich in seiner ektatischen, sehnsüchtigen und doch so reinen Andacht, auch so etwas wie die «Wiederbringung» alles irdischen Verlangens?

die Andacht prayer, devotion
das Begehren desire, longing
die Entstellung distortion, disfigurement
die Erfüllung fulfillment
die Gestalt form
die Lehre teaching, doctrine
der Kopf head
der Passus passage
die Qual pain, agony
die Sünde
sin
das Verlangen
desire, yearning
die Weise
way, manner, fashion

bekommen receive
fahren drive, go
fehlen be lacking, missing
gehen
go; es geht it is (well, bad, etc.) es geht verloren it is lost
meinen, gemeint (ppc) think, intend
lassen let, allow
quälen
torment
suchen seek

allerdings though, at any rate
aufgehoben in good hands; ppc of aufheben pick up, raise up, keep
aufbewahrt kept safe; ppc of aufbewahren keep, keep safe
durchsichtig transparent, clear, lucid
gewiß certain, sure
großartig wonderful, superb, magnificent
ekstatisch ecstatic
irdisch earthly
nichts nothing
rein pure
sehnsüchtig longing, yearning, ardent
selbstsüchtig
self-seeking, egotistical
stammend derived (aus= from)
tröstlich comforting, cheering
überaus
extremely
ursprünglich
originally
vergangen past, last
verloren lost
verwandelt
changed, transformed
wieder again, back
zwar in fact

  • anakephalaiosis Greek restoration, summing up;
  • B. observes that the Greek word is etymologically equivalent to the latin recapitulatio (ana=re; kephalos = caput/capit-); Note the transformation of the Indo-European root keph/cap/kopf.
    Advertisement

    Read Full Post »