Feeds:
Posts
Comments

Posts Tagged ‘calm’

April 30, 1944 to Eberhard Bethge from Tegel 2 of 7*

Wie gut schiene es mir für uns beide, wenn wir diese Zeit zusammen durchleben und uns gegenseitig beistehen könnten. Aber [es] ist eben wohl “besser”, daß es nicht so ist, sondern daß jeder allein da hindurch muß. Es fällt mir schwer, Dir jetzt in garnichts helfen zu können-als darin, daß ich wirklich jeden Morgen und Abend und beim Lesen der Bibel und auch sonst noch oft am Tage an Dich denke. Um mich brauchst Du Dir bitte wirklich garkeine So<r>gen zu machen; es geht mir unverhältnismäßig gut, und Du würdest Dich wundern, wenn Du mich besuchen kämet. Die Leute hier sagen mir immer wieder, -was mir, wie Du siehst, stark schmeichelt-

daß von mir “eine solche Ruhe ausstrahle” und daß ich “immer so heiter” sei,

-so daß meine gelegentlichen persönlichen gegenteiligen Erfahrungen mit mir selbst wohl auf einer Täuschung beruhen müssen (was ich allerdings durchaus nicht wirklich glaube!).

Dich wundern oder vielleicht sogar Sorgen machen würden Dir höchstens meine theologischen Gedanken mit ihren Konsequenzen, und hierin fehlst Du mir nun wirklich sehr; denn ich wüßte nicht, mit wem ich sonst überhaupt so darüber sprechen könnte, daß es für mich eine Klärung bedeutet.

*(link to first post in series)

die Erfahrung experience

die Klärung clarification

die Leute people

die Ruhe calm, peace

die Sorge, (pl) Sorgen care, worry

die Täuschung deception, error, illusion

* * *

ausstrahlen radiate

bedeuten mean, signify

beistehen stand by

beruhen be based on (auf)

besuchen visit

brauchen need

durchleben live through

fällen fell, make, come to

fehlen to be lacking, missing;

fehlst Du mir I miss you

kämet (impf subj; cond) if you came

* * *

allerdings though, certainly, of course

beim (bei dem + inf) “while”

gegenseitig mutual, reciprocal

gelegentlich occasional

gegenteilig opposite

heiter cheerful

hindurch through

höchstens at the most, at best

um mich for my sake, on my account

unverhältnismäßig disproportionately, excessively

Advertisement

Read Full Post »

MORGENGEBET
(Weihnachten, 1943)
Gott, zu Dir rufe ich in der Frühe des Tages.
Hilf mir beten
und meine Gedanken sammeln zu Dir;
ich kann es nicht allein.

 

die Frühe des Tages the early (part) of the day, morning
der Gedanke thought
das Gebet prayer
das Morgen morning; das Morgengebet morning prayer
das Weihnachten Christmas
  • beten pray
  • können, kann (1/3 sg); be able, can, can do something
  • rufen call
  • sammeln gather zu Dir to yourself
In mir ist es finster,
aber bei Dir ist das Licht;
ich bin einsam, aber Du verläßt mich nicht;
ich bin kleinmütig, aber bei Dir ist die Hilfe;
ich bin unruhig, aber bei Dir ist der Friede;
in mir ist Bitterkeit, aber bei Dir ist die Geduld;
ich verstehe Deine Wege nicht, aber
Du weißt den Weg für mich.

 

die Bitterkeit bitterness
der Friede(n) peace
die Geduld patience
die Hilfe help
das Licht light
der Weg way

  • verlaßen, verläßt (2sg)
  • verstehen understand
  • wissen weißt (2 sg) know

bei with
einsam lonely
finster dark
kleinmütig fainthearted (lit. of little courage)
unruhig restless

Read Full Post »

2. Advent (Dec 5, 1943) from Tegel [85]

Ja, ich glaube, die stärkste Autorität bildet sich durch solche Haltung, — wenn sie* nicht nur Schau getragen, sondern echt und selbstverständlich ist. Die Menschen suchen einen ruhenden Pol und richten sich nach ihm* aus. Ich glaube, Draufgängertypen sind wir beide nicht, aber das hat mit dem Herzen, das durch Gnade fest wird, auch nichts zu tun.

der Draufgängertyp daredevil type
die Gnade grace
die Haltung posture; attitude
das Herz heart
der Pol pole; ruhende Pol, resting place
Die Schau show, exhibition

aus/richten line up, align, orient; get in line
bilden sich form, shape, educate oneself (translate reflexive as passive: is established; see page on reflexive verbs)
glauben
believe
ruhen rest
suchen look for
tragen carry, bear, wear (Schau getragen, worn as a show)
tun do
werden (3 sg wird) become (werden is usually used as an auxiliary, but here with a predicate adjective)

echt genuine
fest
firm, solid, stable
jeder
every
jeweils each; at a time
selbstverständlich natural
stärk strong; stärkste (superlative) strongest

*N.B. The pronoun sie refers to the feminine noun Autorität or Haltung, and must be translated “it” in English. Likewise, ihm* refers to the masculine noun Pol.

[86]

Read Full Post »

2. Advent (Dec 5, 1943) from Tegel [85]

Ich wünsche Dir, daß es Dir gelingt, etwas von der Freude . . . auch den Soldaten, mit denen Du zusammen bist, zu vermitteln. Denn nicht nur die Angst, wie ich sie hier bei jedem neuen Luftalarm bei den Leuten immer neu erlebe, ist ansteckend, sondern auch die Ruhe und die Freude, mit der wir dem jeweils Auferlegten begegnen.

die Angst anxiety, fear, dread
die Freude joy
die Leute (plural) people
der Luftalarm air(raid) alarm
die Ruhe quiet, calm, peace,
der Soldat soldier

an/stecken infect (ansteckend, adj (ptc) infectious)
auf/erlegen impose, inflict (das Auferlegt “what is imposed on one”; imposition, affliction)
belegnen v.i. meet
erleben experience
gelingen v.i. succeed, manage; es gelang mir, I succeeded
vermitteln v.t. arrange, give, get, find
wünschen wish

bei with
immer always, ever
jeweils each
zusammen together with

If the word order seems too complex, try these simplified sentences for practice:

Ich wünsche, daß Du Freude finden, und auch wünsche ich Freude für die Soldaten mit dir.

Nicht nur ist Angst ansteckend, sondern auch sind Ruhe und Freude ansteckend.

Read Full Post »