Feeds:
Posts
Comments

Posts Tagged ‘freedom from religion’

April 30, 1944 to Eberhard Bethge from Tegel, 5 of 7

After signing the letter, Bonhoeffer found time to add a few more lines . . .

Die paulinische Frage, ob die peritome Bedingung der Rechtfertigung sei, heißt m.E. heute, ob Religion Bedingung des Heils sei.

Die Freiheit von der peritome ist auch die Freiheit von der Religion.

Oft frage ich mich, warum mich ein “christlicher Insinkt” häufig mehr zu den Religionslosen als zu den Religiösen zieht, und zwar durchaus nicht in der Absicht der Missionierung, sondern ich möchte fast sagen, “brüderlich”.

Während ich mich den Religiösen gegenüber oft scheue, den Namen Gottes zu nennen,-

weil er mir hier irgendwie falsch zu klingen scheint und ich mir selbst etwas unehrlich vorkomme,

(besonders schlimm ist es, wenn die anderen in religiöser Terminologie zu reden anfangen, dann verstumme ich fast völlig, und es wird mir irgendwie schwül und unbehaglich)

-kann ich den Religionslosen gegenüber gelegentlich ganz ruhig und wie selbstverständlich Gott nennen.

Hauptwörter

die Absicht prospect

die Bedingung condition

das Heil salvation

die Missionierung missionizing, converting

die Rechtfertigung justification

Zeitwörter

anfangen begin

heißen is called, mean

klingen sound

nennen name, mention by name

reden speak

scheinen seem

scheuen shrink from, avoid

verstummen fall silent

vorkommen happen, experience

ziehen pull, draw, attract

Andere Wörter

brüderlich brotherly, (as adv) in a brotherly way

durchaus absolutely, (with neg) at all

fast almost

gegenüber opposite

gelegentlich occasionally

häufig frequently

irgendwie somehow

ruhig calm/ly, peaceful/ly; easily

selbstverständlich naturally

schwül oppressive

unbehaglich uncomfortable, uneasy

unehrlich dishonest

völlig fully, wholly

zwar admittedly, to be precise

m.E. = meines Erachtens in my opinion

peritome (Greek) circumcision, see Gal 6:15

Read Full Post »