Feeds:
Posts
Comments

Posts Tagged ‘longing’

Earthly Longings

Tegel August 20, 1943 (1 of 2)

Meine liebste Maria!

. . .

Du mußt schon wissen, wie es mir wirklich zumute ist und mich nicht für einen geborenen Säulenheiligen halten. Ich kann mir übrigens auch nicht vorstellen, daß Du Dich mit einem solchen verheiraten möchtest — und ich würde es nach meinen kirchengeschichtlichen Kenntnissen auch nicht empfehlen. Also, damit Du dir ein Bild machst: ich sitze bei 30° mit aufgekrempelten Hemdsärmeln und offenem Kragen nach eben zum Abendbrot genossener heißer Mehlsuppe am Schreibtisch und denke sehnsüchtig an Dich, möchte mit Dir durch den Wald und ans Wasser fahren, möchte schwimmen und dann mit Dir irgendwo im Schatten liegen und von Dir hören, vieles hören und selbst nichts erzählen. Es sind also, wie Du siehst, sehr irdische und greifbare Wünsche, die ich habe, und es ist dementsprechend ein sehr irdischer und lebhafter Widerwille gegen meinem derzeitigen Zustand, dem ich eine Zeitlang durchaus sein Recht einräume.

das Abendbrot (evening bread) supper
das Bild picture
der Hemdsärmel shirt sleeve
die Kenntniss knowledge
die Mehlsuppe flour or cornmeal soup
der Kragen collar
das Recht right
der Säulenheiligen statue of a saint (lit column-saint)
der Schatten shadow
der Schreibtisch writing desk
das Wasser water
derWald forest
der Widerwille disgust, revulsion
der Wunsch, Wünsche (pl) wish
die Zeitlang: eine Zeitlang a while
der Zustand state, condition

aufkrempeln roll up one‘s sleeves
einräumen put away; concede, permit
empfehlen recommend
erzählen narrate, speak
fahren drive, go
geboren born
genießen, genoß, genossen enjoy, eat or drink
halten hold, regard, take for
hören hear
liegen lie
mogen, möchten (subj) would like
schwimmen swim
sehen, siehst (pr 2 sg) see
sitzen sit
verheiraten marry
vorstellen set before; imagine
werden, würden (subj) would; würden + inf = conditional

ans = an das
aufgekrempelten
rolled up
damit so that
dementsprechend correspondingly, appropriate
derzeitig present, current
durchaus completely
greifbare tangible
heiß hot
irdisch earthly
irgendwo somewhere
kirchengeschichtlich church-historical k. Kenntnis knowledge of church history
lebhaft lively, vivid
sehnsüchtig longing/ly
solcher,e,es such; einen solchen such a one, one such as
zumute; wie es mir zumute ist how I feel
30°C = 86°F (reference to the August heat)

Read Full Post »

April 25, 1943 (Easter Sunday)

Maria stayed with Bonhoeffer’s family during the early days of his imprisonment. Later she returned to Patzig to help take care of her grandmother. Dietrich was allowed to write one one-page letter every four days. (Later guards befriended him and smuggled a more extensive correspondence in and out for him.) This letter is to his parents.

Am Karfreitag war Marias Geburtstag. Wenn ich nicht wüßte, mit wie festem Herzen sie im vorigen Jahr den Tod ihres Vaters, ihres Bruders und zweier besonders geliebter Vettern getragen hat, dann wäre mir wirklich bange um sie. Nun wird Ostern sie trösten, ihre große Familie wird ihr sehr beistehen und ihre Arbeit im Roten Kreuz beansprucht sie ganz. Grüßt sie sehr, sagt ihr, daß ich mich sehr nach ihr sehne, daß sie aber nicht traurig, sondern tapfer sein soll wie bisher. Sie ist eben noch so sehr jung, da ist das schwer. [. . .]

Übrigens wüßte ich gern, wie es Marias Großmutter geht. Bitte verheimlicht mir nicht, wenn sie gestorben ist. Maria und ich haben beide sehr an ihr gehangen. [. . .]

Es wäre doch eine große Beruhigung für mich, wenn Maria einmal einen Tag in aller Ruhe bei Euch wäre. Laßt sie und auch Renate diesen Brief doch lesen! [. . .]

die Beruhigung reassurance, calming thing
der Karfreitag Good Friday, (on April 23 in 1943)
das Ostern Easter
Renate Bonhoeffer’s niece, who married Eberhard Bethge
das Rote Kreuz Red Cross
die Ruhe rest, quiet
der Tod death
der Vetter cousin

beanspruchen claim, occupy, take up (time)
beistehen stand by, stay with
hängen, hing, gehangen hang, be attached to (an)
lassen let, allow, have someone do something, have something done
lesen read

sehnen sich (v.r) long for
sterben die; ist gestorben has died
trösten console
verheimlichen hide from
wäre (imperfect subjunctive in unreal condition) “would be”; es wäre it would be
wenn if
wissen know

  • wüßte (imperfect subjunctive in unreal condition): “If I didn’t know . . .”;
  • in independent clause polite: “I would like to know”

 

alle/r/s all, complete
bange um worried about
beide both
bisher until now
fest firm
schwer difficult
tapfer brave
traurig sad
übrigens by the way
vorig previous

Read Full Post »