Feeds:
Posts
Comments

Posts Tagged ‘memory’

   Der Jude wußte aber aus seiner Bibel, daß sein Lebenslauf nicht nur von dem abhänge, was die Menschen für ihn sind, sondern zuerst durch Gottes Handeln hergestellt werde.

Israels Gott steht mit seinem Volke in einem persönlichen Verkehr.

Er ist des Volkes eigener Gott, der es regiert, so daß seine Geschichte durch eine fortlaufende Reihe von Handlungen Gottes gestaltet wird, die aus einer allmächtigen Güte hervorgehen.  Got war als der Geber alles Guten für sein Volk offenbar.  Deshalb hatte der jüdische Gottesgedanke stetig die Erweckung des Glaubens bei sich; jede Errinnerung an Gott wirkt als Glaubensmotiv.

 

Hauptwörter

die Erinnerung memory, remembrance
die Erweckung awakening, arousal
der Gedanke idea, thought
der Gottesgedanke thought of God, idea of God
die Geschichte story, history
die Güte goodness, kindness, blessings
die Handlung action, act
der Lebenslauf course of life, curriculum vitae, resumé
die Reihe line, row, series
der Verkehr relationship

Zeitwörter

abhängen depend
gestallten shape, design, form
herstellen/hergestellt make, place here

hervorgehen arise, emerge
regieren rule
stehen stand, stay
wissen/wusste/gewusst know

anderer Wörter

allmächtig all powerful
deshalb therefore, hence, on these grounds
eigen one’s own, personal
fortlaufend consecutive, sequential, running
offenbar revealed
sondern but
stetig constant
zuerst first
. . . nicht nur von dem abhänge, was . . . does not depend on that which

Advertisements

Read Full Post »

Direkt erinnere ich mich nur an einen Vorfall aus den ersten Jahren.  Du erinnerst Dich vielleicht auch daran.  Ich winselte einmal in der Nacht immerfort um Wasser, gewiss nicht aus Durst, sondern wahrscheinlich teils um zu ärgern, teils um mich zu unterhalten.  Nachdem einige starke Drohungen nicht geholfen hatten, nahmst Du mich aus dem Bett, trugst mich auf die Pawlatsche und liessest mich dort allein vor der geschlossenen Tür ein Weilchen im Hemd stehn.  . . . Ich war damals nachher wohl schon folgsam, aber ich hatte einen inneren Schaden davon.

Das für mich Selbstverständliche des sinnlosen Ums-Wasser-Bittens und das ausserordentlich Schreckliche des Hinausgetragenwerdens konnte ich meiner Natur nach niemals in die richtige Verbindung bringen.  Noch nach Jahren litt ich unter der quälenden Vortellung, dass der riesige Mann, mein Vater, die letzte Instanz, fast ohne Grund kommen und mich in der Nacht aus dem Bett auf die Pawlatsche tragen konnte und dass ich also ein solches Nichts für ihn war.

Das war damals ein kleiner Anfang, aber dieses mich oft beherrschende Gefühl der Nichtigkeit . . . stammt vielfach von Deinem Einfluss.  Ich hätte ein wenig Aufmunterung, ein wenig Freundlichkeit, ein wenig Offenhalten meines Wegs gebraucht . . .

Hauptwörter

der Anfang beginning, start
die Aufmunterung cheering up
die Drohung threat
der Durst thirst
der Einfluss influence
die Freundlichkeit friendliness
das Gefühl feeling
der Grund reason, basis
das Hemd shirt, undershirt, nightshirt
das Hinausgetragenwerden being carried outside
das Jahr, die Jahren year
die Nacht night
das Nichts nothing
die Nichtigkeit nothingness
das Offenhalten opening, keeping open
die Pawlatsche, Czech Pavlatche, “the long balcony in the inner courtyard of old houses in Prague” (Kafka site)
der Schaden injury, damage, harm
das Schreckliche terror, horror
das Selbstverständliche what is obvious, obvious fact
die Tür door
Ums-Wasser-Bitten asking for water
die Verbindung connection
der Vorfall incident
die Vorstellung idea, image
das Wasser water
das Weilchen little while

Zeitwörter

ärgern annoy
brauchen, gebraucht need; Ich hätte . . . brauchen I could have needed
sich erinneren remember
helfen, half, geholfen help
nehmen, nahm, genommen take
steh(e)n stand
stammen come from
tragen, trug carry
unterhalten maintain, support, entertain
winseln wimper, whine

Andere Wörter

ausserordentlich extraordinary, unusual, inordinant
beherrschend dominating
damals then
davon from it
folgsam obedient
geschlossen closed
gewiss certain
immerfort evermore
nachher afterwards
niemals never
quälend tormenting
riesig gigantic
teils in part
um for; ums=um das
vielfach multiple
wahrscheinlich probably

Read Full Post »

Nov 28, 1943
Der 1. Advent.
Er begann mit einer ruhigen Nacht. Gestern abend im Bett habe ich zum ersten Mal im Neuen Lied die–“unsere”–Adventlieder aufgeschlagen. Kaum eines kann ich vor mich hinsummen, ohne an Finkenwalde, Schlönwitz, Sigurdshof erinnert zu werden. Heute früh hielt ich meine Sonntagsandacht, hängte den Adventskranz an einen Nagel und band das Lippi’ sche Krippenbild hinein. Zum Frühstück aß ich das zweite Eurer Straußeneier mit Hochgenuß. Bald danach wurde ich aufs Revier zu einer Besprechung geholt, die bis Mittag dauerte.
Der 1. Advent = Der erste (Tag oder Sonntag des) Advent the first day of Advent. “Er” refers to Der Advent or Der erste Tag des Advent.
die Andacht devotion, devotional service
die Besprechung discussion, meeting
das Bett bed
  • Finkenwalde, Schlönwitz, Sigurdshof places where Bonhoeffer conducted his underground seminary in the years 1935-40. He wrote Gemeinsames Leben (Life Together) as a rule for the community. Eberhard Bethge, who became his best friend and later his biographer, was one of his students there. Brief bio here.
das Hochgenuß high pleasure
das Krippenbild manger (Nativity) picture
das Lied, Lieder (pl–not to be confused with Leider, ‘unfortunately’) song
Lippi’ sche pertaining to the artist Lippi, i.e. Lippi’s Manger scene (here)
das Revier sick bay
das Straußenei ostrich egg (hyperbole!)

aufschlagen open
dauern last
erinneren sich remember; ohne erinnert zu werden without being reminded
  • erinneren is reflexive but translated as active in English. The German active form means ‘remind’: Ich mich erinnere I remind myself = I remember. The German passive form erinnert zu werden = to be reminded.
essen, aß eat
früh early
holen, holte, geholt to get, fetch
hinsummen hum
bald almost
danach after that
Eurer of your
hinein in
kaum hardly
ohne without
ruhig peaceful
unser our (referring to the memories he shares with Bethge)
zum ersten Mal for the first time
zweite second
  • Cognates: Abend; beginnen, began; binden/band, Bett, Gestern, hängte (hangen), hoch, kann, mich, Mittag, Nacht, Nagel, Neuen, Sonntag, vor (See “A Little Phonetics“.) N.B. bald is a false friend (falscher Freund).

Read Full Post »

Tegel, Freitag Nov 26, 1943

Bonhoeffer is ecstatic after a visit from the four people closest to him: his parents, Maria, and Bethge, to whom the letter is addressed.

Es ist also wirklich dazu gekommen,—wenn auch nur für einen Augenblick; aber das ist nicht so wichtig; auch ein paar Stunden wären ja viel zu wenig und man wird hier in der Abgeschlossenheit so aufnahmefähig, daß man auch von ein paar Minuten lange zehren kann. Dieses Bild—die vier Menschen, die mir in meinem Leben am nächsten stehen, einen Augenblick um mich gehabt zu haben—das wird mich nun lange begleiten.

 

die Abgeschlossenheit isolation
der Augenblick moment
das Bild picture, image, (mental picture, memory)
das Leben life
der Mensch human being, person
die Stunde hour

begleiten accompany
haben have; gehabt zu haben to have had; Dieses Bild . . .gehabt zu haben this memory . . . that I had . . .
kommen, gekommen (ist) ; Es ist also wirklich dazu gekommen; “So, it really came about!”
stehen stand
wären (sein) would have been
werden, wird (with adj) become; (with inf) future
zehren feed on (metaph: feed one’s mind on something)

am nächsten closest to
aufnahmefähig able to take (things) in, receptive
dazu to this;
ein paar, lit “a pair,” but coll “a few”
um around
wenig few, little; viel zu wenig far too little
wenn auch nur if even only, even if only
wichtig important
wirklich really

Read Full Post »

Ich brauche Euch nicht zu sagen, wie groß meine Sehnsucht nach Freiheit and nach Euch allen ist. Aber Ihr habt uns durch Jahrzehnte hindurch so unvergleichlich schöne Weihnachten bereitet, daß die dankbare Erinnerung daran stark genug ist, um auch ein dunkleres Weihnachten zu überstrahlen.

 

die Erinnerung memory
die Freiheit freedom
das Jahrzehnt decade
die Sehnsucht longing (with nach ‘for)
das Weihnachten Christmas

bereiten prepare
brauchen need
sagen say
überstrahlen illuminate; outshine

dankbar grateful
daran to it, of it
dunkle/dunkler dark, darker (compv)
Euch (dat; 2 pl, familiar) to you
genug enough
hindurch through, throughout; durch Jahrzehnte hindurch through so many decades
schön beautiful, lovely
stark strong
unvergleichlich incomparable/ly

Read Full Post »