Feeds:
Posts
Comments

Posts Tagged ‘reason’

Geistig-politische Mündigkeit

Die Frage nach Emanzipation und Mündigkeit des Menschen erwacht mit der Aufklärung.  Man erkennt, daß der Mensch ein von Verstand und Wille geprägtes Wesen sein kann.  Ferner entdeckt man, was alles bisher den Menschen unmündig gehalten hat: Staat, Gesellschaft, vor allem Kirche und Religion, die Einfügung, Unterordnung und Gehorsam verlangt hatten.  Räsonieren-den Verstand gebrauchen-war verboten.  Gehorchen war die Lebensstruktur.

In seinem berühmten Aufsatz: “Was ist Aufklärung?” erklärt der deutsche Philosoph Kant:

“Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit”.

“Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen . . . Habe den Mut, dich deines Verstandes zu bedienen!”

Die Freiheit des Verstandes, die es privat, persönlich, vielleicht schon gegeben hatte, sollte nun öffentlich gebraucht werden.

Hauptwörter

die Aufklärung the Enlightenment
der Aufsatz essay
der Ausgang exit, way out
die Einfügung insertion, addition
das Gehorchen obedience
der Gehorsam obedience
die Gesellschaft society
die Leitung direction, leadership
die Mündigkeit maturity, “coming of age.” responsibility
der Mut courage
der Staat state
Unmündigkeit immaturity, lacking rights of adulthood
das Unvermögen inability
die Unterordnung subordination
der Verstand intellect, understanding
das Wesen essence
der Wille will

Zeitwörter

bedienen sich help oneself, use
erklären explain
gebrauchen use
gehorchen obey
räsonieren reason

Andere Wörter

berühmt famous
gehorsam obedient
öffentlich openly, publically
verboten forbidden
verschuldet responsible for, selbst v. self-imposed
vielleicht schon gegeben hatte perhaps had already existed

See prior posts from Kant here and here.

Read Full Post »

Die antike Welt ist bekannt als die Welt des Mannes, des Patriarchats.  Homer, Odysseus, Caesar und Augustus machten Geschichte, füllten die Literatur und prägten die alte Welt.  Frauen dieser Zeit wurden nur bekannt, wenn sie wegen politischer, gesellschaftlicher, sexueller oder sonstiger Extravaganz aus der Rolle fielen.  Ihre Namen sind selten und ihre Außenseitertum ist typisch.

In Familie, Gesellschaft, Politik und Kultus hat der Mann die dominierende Rolle.  Ihm werden Verstand, Leistung, Kraft zugeschrieben und damit Qualitäten, die ihn von der angeblich gefühlsbetonteren, schwächeren und folglich niedriger stehenden Frau unterscheiden.  Nach Aristotles ist der Mann die Hochform des Menschseins.Der Mann verhält sich zur Frau auf Grund der Natur wie das Bessere zum weniger Guten.  Für den jüdischen Philosophen Philo “hat die Stellung des Mannes die Vernunft inne, die des Weibes aber die Sinnlichkeit”.

Elizabeth Moltmann-Wendell, Freitheit-Gleichheit-Schwesterlichkeit: Zur Emanzipation der Frau (München: Christian Kaiser Verlag, 1977).

Hauptwörter
das Außenseitertum condition of being an outsider
die Geschichte history
die Gesellschaft society
die Hochform high form
die Kraft strength, power
die Leistung achievement
das Menschsein being human, human existence
die Sinnlichkeit sensuality
die Stellung position, status
die Vernunft reason
das Weib woman, female

Zeitwörter
fallen, fiel fall
füllen fill

prägen stamp
unterscheiden von distinguish  from
verhalten sich behave
zuschreiben ascribe

Andere Wörter
angeblich alleged/ly
auf Grund on the basis of
bekannt known, recognized
besser better
folglich consequently, therefore
gefühlsbetont emotional, –er (cpv) more emotional
niedrig inferior
schwach weak
schwächer (cpv) weaker
weniger less

Read Full Post »

May, 1944 to Eberhard Bethge on the baptism of Dietrich W.R. Bethge

Wir glaubten, daß wir uns durch Vernunft und Recht im Leben durchsetzen, und wo beides versagte, sahen wir uns am Ende unserer Möglichkeiten.  Wir haben die Bedeutung des Vernünftigen und Gerechten auch im Geschichtsablauf immer wieder überschätzt.

Ihr, die Ihr in einem Weltkrieg aufwachst, den 90 Prozent aller Menschen nicht wollten und für den sie doch Gut und Leben lassen, erfahrt von Kind auf, daß Mächte die Welt bestimmen, gegen die die Vernunft nichts ausrichtet.  Ihr werdet Euch daher mit diesen Mächten nüchterner und erfolgreicher auseinandersetzen.

Hauptwörter

der Ablauf course
die Bedeutung meaning, importance
das Gerechte what is just
Geschichte history
Geschichtsablauf course of history, historical process
der Krieg war
die Macht, Mächte force, power
die Möglichkeit possiblity, option
das Recht right, justice
die Vernuft reason
das Vernünftig what is reasonable
die Welt world
der Weltkrieg world war

Zeitwörter

aufwachsen grow up
auseinandersetzen deal with, come to terms with
ausrichten arrange, order; nichts a. accomplish nothing
bestimmen define, determine, assign

durchsetzen (sich) get through, be successful, prevail
erfahren experience
lassen let, let go, give up
sehen, sah see
überschätzen overestimate
versagen fail, collapse, break down
wollen wish, desire, want

Andere Wörter

daher from there, therefore, that’s why
erfolgreich successful
gegen against
gerecht just, fair, equitable
nüchtern sober
recht right, just
vernüftig reasonable
von Kind auf from childhood on

Grammatik

Note the past tense forms: glaubten, versagte, sahen, wollten

(Translation at Wellspring)

Read Full Post »