Feeds:
Posts
Comments

Posts Tagged ‘this world’

Bonhoeffer to Bethge 5 May 1944

Was heißt nun “religiös” interpretieren”?

Es heißt m.E. einerseits metaphysisch, andrerseits individualistisch reden.  Beides trifft weder die biblische Botschaft noch den heutigen Menschen.  Ist nicht die individualistische Frage nach dem persönlichen Seelenheil uns allen fast völlig entschwunden?  Stehen wir nicht wirklich unter dem Eindruck, daß es wichtigere Dinge gibt, als diese Frage (vielleicht nicht als diese Sache, aber doch als diese Frage!?)?

Ich weiß, daß es ziemlich ungeheuerlich klingt, dies zu sagen.

Aber ist es nicht im Grunde sogar biblisch?  Gibt es im Alten Tetament die Frage nach dem seelenheil überhaupt?

Ist nicht die Gerechtigkeit und das Reich Gottes auf Erden der Mittelpunkt von allem?  Und ist nicht auch Römer 3,24 ff das Ziel des Gedankens, daß Gott allein gerecht sei, und nicht eine individualitische Heilslehre?

Nicht um das Jenseits, sondern um diese Welt, wie sie geschaffen, erhalten, in Gesetze gefaßt, versöhnt und erneuert wird, geht es doch.  Was über diese Welt hinaus ist, will im Evangelium für diese Welt da sein; iche meine das nicht in dem anthropozentrischen Sinne der liberalen, mystischen, pietistischen, ethischen Theologie, sondern in dem biblichen Sinne der Schöpfung und der Incarnation, Kreuzigung und Aufersteheung Jesu Christi.

Hauptwörter

die Auferstehung resurrection
die Botschaft message, news
das Ding thing
der Eindruck impression
die Erde earth
die Frage question
die Gerechtigkeit justice
der Grund ground, basis
die Heilslehre doctrine of salvation
das Jenseits the other world
die Kreuzigung crucifixion
der Mittelpunkt center point
das Reich reign
die Sache thing, issue, reality, matter
die Schöpfung creation
Seelenheil salvation of the soul
das Ziel goal, aim

Zeitwörter

klingen sound

reden to speak
treffen hit, meet, reach, fit

Andere Wörter

and(e)rerseits on the other hand
einerseits on the one hand
entschwunden vanished
erhalten maintained
erneuert renewed
geschaffen (<schaffen) created
gefaßt calm, composed, upheld
gerecht just, righteous
m.E. meines Erachtens in my opinion
sogar even
überhaupt at all
um for the sake of
ungeheuerlich monstrous, outrageous
versöhnt reconciled
weder . . . noch neither . . . nor
wichtiger (compv) more important
ziemlich considerable, quite, rather

Read Full Post »

(For full text and audio, go to Radio Vaticana)

(Aldo P.) Die Eschatologie ist in Ihren Werken das beherrschende Thema. Eschatologie—auf griechisch die Lehre der letzten Dinge. Ein *ebenso schwieriger wie geheimnisvolller Begriff: Können sie ihn hier in wenigen Worten erläutern?

(Moltmann) Für mich ist Eschatologie die Erwartung des Kommens Gottes in dieser Welt zur Aufrichtung seines Reiches und seines Gerichtes und der Vollendung aller Sehnsüchte und Wünsche der Menschheit. Es ist *nicht die negative Erwartung des Endes, sondern es ist die positive Erwartung der Vollendung *alles dessen, was wir hier auf fragmentarische Weise von Gott erfahren und erbitten.

  • ebenso . . . wie ‘just as A as it is B’
  • nicht . . . sondern ‘not A but B’
  • alles dessen, was . . . may be translated simply ‘of all that . . .’

die Aufrichtung establishing
der Begriff concept
das Ding/e (pl) thing
die Erwartung expectation
das Gericht justice
der Gott/es (gen) God
die Lehre teaching, doctrine
die Menscheit humanity
das Reich Reign, kingdom
die Sehnsucht/ ü-e (pl) longing
die Vollendung fullfilment
die Weise manner, way
die Welt world
der Wunsch/ ü-e (pl) wish

erbitten ask for, request
erfahren learn, experience
erläutern explain, clarify

beherrschend ruling, controlling, leading, dominant
geheimnisvoll mysterious (full of mystery)
griechisch Greek
ihn (pron acc 3ms); referring to der Begriff, so translate ‘it’.
schwierig difficult
wenig few
zur=zu der (fem dat sg) for the

Read Full Post »